Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Finsing  |  E-Mail: info@finsing.de  |  Online: http://www.finsing.de

Ver- und Entsorgung

Gemeinde Finsing - kommunale Wasserversorgung -

Wasserversorgung_Gemeinde_Finsing
Hausanschrift: Rathausplatz 1 85464 Finsing
Telefon: 08121 9905-0
Mobil: 0172/7066971 (Wasserwart nur außerhalb der Rathausöffnungszeiten)
E-Mail:
Web: www.finsing.de

Hier können Sie das Wasserversorgungsgebiet der Gemeinde Finsing ersehen.

 

Unser Wasser

Wasser ist das Lebensmittel Nr. 1 – lebensnotwendig und nicht ersetzbar. Die Versorgung mit Trinkwasser gehört ebenso wie die Abwasserentsorgung als Teil der kommunalen Daseinsvorsorge zu den ureigensten Aufgaben einer Gemeinde.

 

Warum?

 

  • Weil kommunale Wasserversorgung bedeutet, dass das Trinkwasser quellfrisch, naturbelassen und rein aus dem Wasserhahn kommt.
  • Weil kommunale Wasserversorgung bedeutet, dass Wasser bezahlbar bleibt, und zwar auch übermorgen.
  • Weil kommunale Wasserversorgung für einen nachhaltigen Umgang mit den Wasserreserven und einen aktiven Umweltschutz steht.

 

Wasserhärte - Wasserversorgung Finsing

  • Härtebereich hart
  • 15,5 °dH
  • 3,25 mmol/l

 

Was bedeutet Wasserhärte? 

Die Wasserhärte wird letztendlich durch den im Wasser enthaltenen Kalk bestimmt. Dieser Kalk wird insbesondere im Haushalt wenig geschätzt, da er sich beim Erhitzen an den Heizelementen unserer Haushaltsgeräte absetzt und auf Armaturen usw. unansehnliche Flecken hinterlässt. Dabei gilt Kalk als gesundheitsfördernd. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass sich der Kalk günstig auf die Zahn- und Knochenbildung auswirkt. Denn der Kalk, von dem hier gesprochen wird, besteht aus den lebenswichtigen Mineralien Kalzium und Magnesium.

 

Die Härte des Wassers wird in Härtegraden gemessen. Ein deutscher Härtegrad (dH) entspricht dem Gehalt von 10 Gramm Kalk in 1000 Litern Wasser.

Der Gesetzgeber hat die Härtegrade in 4 Härtebereiche eingeteilt. Bei unserem Wasser trifft der Härtebereich 3 zu.

 

Der Härtebereich ist für die Dosierung von Waschmitteln und Enthärtern zu beachten, um einerseits die Lebensdauer der Heißwassergeräte zu erhöhen und andererseits die Umwelt nicht mehr als nötig zu belasten. Die entsprechenden Dosierungsempfehlungen sind auf allen Waschmittelverpackungen aufgedruckt.

drucken nach oben