Sprungziele

Straßensperrungen in Finsing

    Um die Wasserleitung in Finsing zu erneuern, sind von Juli bis voraussichtlich Oktober verschiedene Straßensperrungen in Finsing notwendig.

    Vom Maibaum an der Kirche vorbei bis zum nördlichen Ortsende Richtung Klärwerk erneuert die Gemeinde Finsing die Hauptwasserleitung. Zirka 1 Mio Euro kostet diese Maßnahme und soll weiteren vermehrten Wasserrohrbrüchen entgegenwirken. Enormen Wasserverlusten sowie hohen Reparaturkosten ist so vorzubeugen.

     

    Damit in der Bauphase die Wasserlieferung an die Anwohner gesichert bleibt, entsteht die neue Leitungstrasse parallel zur bestehenden Graugusswasserleitung. Der Abstand zwischen den beiden Leitungen soll dabei möglichst groß sein. Das Risiko, die Bestandsleitung durch Vibrationen von Bodenarbeiten zu beschädigen, minimiert sich dadurch.

     

    Zirka 4 Monate wird die Sanierung der Wasserleitung dauern. Hofener- und Kirchenstraße sind in dieser Zeit nur eingeschränkt befahrbar. Wo immer möglich werden nur halbseitige Straßensperrungen durchgeführt. Sofern Vollsperrungen vorher terminiert werden können, wird dies auf der Homepage der Gemeinde Finsing veröffentlicht.

     

    Zwischen dem 18. und 22. Juli starten die Arbeiten. Beginnend an der Kreisstraße ED 11 im Bereich der Schmiede verlegt die Baufirma die neuen Rohre in Teilabschnitten. Zirka 3 Wochen ist die Kirchenstraße vollständig für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Markt Schwabener Straße, Auweg und Schloßstraße. Für Fußgänger bleibt mindestens ein Gehweg offen.

     

    Im Anschluss daran verlegt die Baufirma die Wasserrohre in der Hofener Straße. Auch hier besteht für ca. 3-4 Wochen keine Durchfahrtsmöglichkeit. Die Umleitung für PKW erfolgt über die Neufinsinger Straße und Hauptstraße (ED 11), die Erdinger Straße (St 2082) und das Gewerbegebiet Neufinsing. Fahrzeuge über 12 t müssen die Kiesstraße zwischen Umspannwerk und Klärwerk verwenden, da die Hofener Brücke nur bis maximal 12 t befahren werden darf.

     

    Nachdem die Wasserleitung vollständig verlegt ist, erfolgt eine Druckprobe und eine hygienische Untersuchung. Erst wenn diese positiv ausfallen, bindet die Baufirma alle angrenzenden Häuser und Straßenzüge an die neue Wasserleitung an. Das Wasser rauscht dann künftig durch PE-Rohre mit einem Durchmesser von überwiegend 12 und 15 Zentimeter.

     

    In einem stolzen Alter von größtenteils über 60 Jahren haben die Graugussrohre dann ausgedient. An ihrer Stelle wird später der neue Regenwasserkanal verlegt. Bis dahin stellt die Baufirma die Fahrbahn mit einer Asphalttragdeckschicht provisorisch wieder her und gibt sie für den Verkehr frei.

     

    Aktuell geplante Vollsperrungen sind an der Hofener Straße:

    • 1. bis 4. August 2022 von der Einmündung Schloßstraße bis zum Neuchinger Weg (siehe im Download-Bereich Umleitung Hofener Straße Teil 1)
    • 5. bis 19. August 2022 von der Einmündung Neuchinger Weg bis Ortsende (siehe im Download-Bereich Umleitung Hofener Straße Teil 2)

     

    Max Kressirer

    1. Bürgermeister

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.