Tagesordnungspunkt

TOP 4: Beschlussfassung zur Erstellung eines Energienutzungsplans im Verbund

BezeichnungInhalt
Sitzung:01.12.2014   GR/011/2014 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 16, Ja: 16, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Am 27.10.2014 trafen sich die Vertreter der teilnehmenden Gemeinden des Klimaschutzkonzeptes im Verbund (Gemeinden Buch a. Buchrain, Pastetten, St. Wolfgang, Lengdorf, Isen, Forstern, Walpertskirchen und Finsing) um gemeinsam mit Herrn Dr.-Ing. Markus Brautsch vom Institut f√ľr Energietechnik IfE an der technischen Hochschule Amberg-Weiden √ľber die weitere Vorgehensweise beim Klimaschutz zu sprechen.

 

Dabei wurde vereinbart, dass in den jeweiligen Gemeinden m√∂gliche Umsetzungspunkte ermittelt und aufeinander abgestimmt werden sollten (Synergieeffekte). Dabei ist insbesondere vorgesehen, Umsetzungsm√∂glichkeiten unter Ber√ľcksichtigung der aktuellen F√∂rderkonditionen in interkommunaler Zusammenarbeit zu pr√ľfen. Beispiele: Umstellung der Beleuchtung auf LED (Stra√üen und kommunale Geb√§ude), energetische Geb√§udesanierung, Nahw√§rmeverb√ľnde, Fortschreibung der Bilanzierung Energie und CO2 usw.

 

Ma√ünahmen k√∂nnten z.B. durch einen Energienutzungsplan, welcher zu 70% bezuschusst wird, n√§her untersucht und vorbereitet werden. Durch eine B√ľndelung der Ma√ünahmen mit den anderen Gemeinden k√∂nnten Vorteile erzielt werden. Die IfE wird die Vorschl√§ge der Gemeinden sammeln, auswerten und Projekte ausarbeiten.

 

F√ľr die Gemeinde Finsing wurden folgende Ma√ünahmen definiert:

 

¬∑           Technisch wirtschaftliche Untersuchung eines Satelliten-BHKW zur Versorgung eines kommunalen W√§rmeverbundes

¬∑           Energetische Sanierung kommunaler Liegenschaften

¬∑           Monitoring der Energieverbr√§uche in kommunalen Liegenschaften und Eigenstromnutzung

¬∑           Wirtschaftliche Pr√ľfung der Effizienzsteigerung der Stra√üenbeleuchtung

¬∑           Fortschreibung der Energie- und CO2 Bilanz im Jahre 2018

 

Die gesch√§tzten Gesamtkosten f√ľr die Erstellung des Energienutzungsplans belaufen sich auf 20.880,00 ‚ā¨ netto. Nach Abzug der 70%igen F√∂rderung betr√§gt der zu √ľbernehmende Anteil f√ľr die Gemeinde Finsing 6.264,00 ‚ā¨ zuz√ľgl. MWSt.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat beschlie√üt, die Erstellung eines Energienutzungsplans im Verbund beim Institut f√ľr Energietechnik IfE an der technischen Hochschule Amberg-Weiden zu beauftragen.