Tagesordnungspunkt

TOP 3: Sanierung Bauhof Neufinsing; Vorstellung des Sanierungskonzeptes und der Kostenschätzung

BezeichnungInhalt
Sitzung:15.02.2016   GR/052/2016 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 14, Ja: 11, Nein: 3
DokumenttypBezeichnungAktionen

Bürgermeister Kressirer begrüßt zu diesem Tagesordnungspunkt Herrn Architekt Markus Heilmaier, der für die Hochbaumaßnahmen zuständig ist und Herrn Guido Schuster vom Ingenieurbüro Preiss und Schuster, der mit der Planung der Tiefbauarbeiten beauftragt wurde. Die Sanierungskosten für den Bauhof betragen insgesamt ca. 900.000,00 €. Der Gemeinderat hat im Haushalt 2016 700.000,00 € veranschlagt im Jahr 2018 200.00,00 € vorgesehen.

 

Herr Architekt Heilmaier zeigt dem Gemeinderat anhand einiger Fotos den derzeitigen Zustand des Bauhofgeländes und der sanierungsbedürftigen Gebäudeteile. Es sind folgende Einzelmaßnahmen vorgesehen:

 

-       Erweiterung Personalparkplatz (Gesamt 12 Stellplätze, inklusive Mieterstellplatz)

-       Energetische Teilsanierung BĂĽro- und Wohngebäude

-       Befestigung der nordwestlichen Fläche entlang der Einstellhalle fĂĽr Kragarmregal und Staplerbetrieb

-       Befestigen der Nördlichen Freifläche fĂĽr Regalanlage und Staplerbetrieb

-       Lagerboxen fĂĽr SchĂĽttgut nördliche Freifläche

-       Splittlager im Inneren der Lagerhalle (Trockenlagerung)

-       Bauhofhalle ertĂĽchtigen (Sicherheitsmängel)

-       Pflasterfläche vor Bauhofhalle

-       Wertstoffhof

-       ErtĂĽchtigung Gehweg entlang Bauhofgelände

 

Im Rahmen der Vorstellung der einzelnen Teilbaumaßnahmen wird vom Gemeinderat ausführlich über die Anordnung der Regale sowie der Lagerboxen für Schüttgut und die Verlegung des Wertstoffhofes diskutiert. Es wird darauf hingewiesen das die Regale auf der Westseite des Bauhofes mit Stapler beziehungsweise Lader kaum erreichbar sind. Weiters wird bemängelt, dass die Grünfläche zwischen dem Bauhofgebäude und der Seestraße nicht genutzt wird und die gesamten Nutzungen nördlich des Bauhofgebäudes komprimiert werden. Vom Gemeinderat wird nachgefragt, ob auch die Möglichkeit besteht, den Bauhof komplett an anderer Stelle neu zu errichten.

 

Der Bürgermeister entgegnet, dass für einen Neubau sicherlich die 5-fachen Kosten anfallen als bei der geplanten Sanierung. Dies ist in den nächsten Haushaltsjahren nicht darstellbar und auf Dauer kann der derzeitige Zustand des Bauhofes nicht belassen werden.

 

Im Rahmen der Diskussion wird der Antrag gestellt, die Entscheidung zur Sanierung des Bauhofes Neufinsing bis zur nächsten Sitzung zurückzustellen.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat beschließt, die Entscheidung über die Sanierung des Bauhofes bis zur nächsten Sitzung zurückzustellen.