Tagesordnungspunkt

TOP 3: Kindertagesst√§tte St. Georg; Absturzsicherung Aula, 1.OG

BezeichnungInhalt
Sitzung:20.06.2016   GR/079/2016 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 15, Ja: 14, Nein: 1
DokumenttypBezeichnungAktionen

Zu diesem Tagesordnungspunkt begr√ľ√üt B√ľrgermeister Kressirer Herrn Heilmaier von der Planungsgruppe Heilmaier und fasst den Sachverhalt kurz zusammen. Der Gemeinderat hat sich bereits in seiner Sitzung vom 23.03.2015 mit dieser Thematik befasst und beauftragte den Bauausschuss, das Br√ľstungsgel√§nder in der Kindertagesst√§tte St. Georg vor Ort zu besichtigen und zusammen mit dem Architekten eine Beschlussempfehlung zu erarbeiten. Im Rahmen einer √∂ffentlichen Sitzung am 29.04.2015 hat der Bauausschuss das Br√ľstungsgel√§nder vor Ort besichtigt und m√∂gliche Umbaum√∂glichkeiten diskutiert.

 

Zun√§chst weisen B√ľrgermeister Kressirer und Herr Heilmaier noch darauf hin, dass das bestehende Br√ľstungsgel√§nder wie auch die gesamte Kindertagesst√§tte s√§mtliche sicherheitstechnischen Anforderungen (Absturzsicherung, Brandschutz, Statik etc.) einh√§lt und somit keine Gefahr f√ľr Kinder oder sonstige Personen darstellt. Ein Umbau des Br√ľstungsgel√§nders ist somit an sich nicht erforderlich. Es w√ľrde aber dazu beitragen ein √ľber das normale Ma√ü hinausgehende Risiko zu minimieren. Nach R√ľcksprache mit der Kindergartenleitung wurde best√§tigt, dass es w√§hrend des Kindergartenbetriebs mit den vorhandenen Gitterf√ľllungen bislang keine Probleme gegeben hat.

 

Als m√∂gliche L√∂sungsans√§tze wurden im Zuge des Vororttermins das Zur√ľcksetzen des Handlaufs an der Gel√§nderbr√ľstung im Obergeschoss, der Austausch bzw. das Hintersetzen der Br√ľstung durch ein Gitternetz mit kleinerem Raster, das Entfernen der horizontalen Gitterst√§be, der Anbau einer Holzverkleidung an die Gel√§nderbr√ľstung, die Anbringung einer Plexiglasscheibe und die Montage von Fangnetzen besprochen.

 

Nach einer ausf√ľhrlichen Diskussion konnte im Bauausschuss zu dem Zeitpunkt keine Einigung getroffen werden. Herr Heilmaier wurde vom Bauausschuss beauftragt, die besprochenen Ma√ünahmen zu pr√ľfen und gegebenenfalls Muster anfertigen zu lassen. Dar√ľber hinaus wurde Herr Heilmaier beauftragt, die Kosten f√ľr diese Ma√ünahmen zu ermitteln.

 

Herr Heilmaier stellt dem Gemeinderat die Untersuchungsergebnisse der einzelnen Maßnahmen vor:

 

Gitterf√ľllung mit Gitterst√§ben (Dm 12 mm)

 

Herr Heilmaier erl√§utert, dass anstelle der in Winkelrahmen eingeschraubten/ eingeklemmten Gitterf√ľllungen Gitterst√§be (Dm 12 mm) im lichten Abstand von < 8,9 cm zur Ausf√ľhrung kommen w√ľrden. Die vorhandenen Winkelrahmen k√∂nnten unver√§ndert wiederverwendet werden. Dadurch, dass keine horizontalen Gitterst√§be vorhanden w√§ren, wird das Risiko des √úberkletterns reduziert. Allerdings best√ľnde fortan die M√∂glichkeit, Gegenst√§nde zwischen den Gitterst√§ben hindurch zu werfen. F√ľr diesen L√∂sungsansatz wurde ein Muster angefertigt und in der Kindertagesst√§tte St. Georg angebracht. Das Muster wird dem Gemeinderat anhand eines Fotos pr√§sentiert. Die Kosten f√ľr die Umr√ľstarbeiten liegen bei ca. 2.850,00 ‚ā¨ brutto.

 

 

Gitterf√ľllungen mit kleinerem Raster

 

Herr Heilmaier erl√§utert, dass eine Gitterf√ľllung mit kleinerem Raster die grunds√§tzlichen Bedenken aufgrund der gleichartigen Konstruktion nicht l√∂sen kann und somit nicht geeignet ist.

 

 

Gestanztes Lochblech

 

Ein gestanztes Lochblech verhindert durch h√∂heren Fl√§chenanteil des Bleches die geforderte Einsehbarkeit des unmittelbar hinter der Br√ľstung gelegenen Aufenthaltsbereiches. Somit ist diese Ma√ünahme nicht geeignet.

 

 

Acrylglasscheibe

 

Herr Heilmaier schildert, dass Acrylglas keine Eignung als Absturzsicherung hat. Die Acrylglasscheibe k√∂nnte allerding in zweiter Stufe an die bestehende Gitterf√ľllung luftraumseitig mit einem Abstandhalter von 2 cm angebracht werden. Eine Klarscheibe stellt aufgrund mangelnder Wahrnehmbarkeit eine Verletzungsgefahr dar und ist somit nicht geeignet. Farbscheiben sind nur in hellen T√∂nen m√∂glich, wegen der geforderten Einsehbarkeit der dahinterliegenden Aufenthaltsbereiche. Eine absturzsichernde Funktion i. S. TRAV-Verglasung ist durch einen statischen Einzelnachweis erforderlich. Die ausgef√ľhrte Ma√ünahme erfordert eine regelm√§√üige beidseitige Reinigung. Au√üerdem ist das Material relativ weich, d.h. es wird stark verkratzt.

 

 

Fangnetze horizontal in Luftraum montiert

 

F√ľr die Absturzh√∂he von ca. 1,5 m und die Belastung des Fangnetzes durch eine zus√§tzliche Rettungsperson ist eine 4-seitige Stahlseil-Verankerung im Bauwerk zu dimensionieren. Dar√ľber hinaus ist eine kleine Maschung des Netzes ‚Äď ca. 40 ‚Äď 89 mm bei Krippenkindern ‚Äď erforderlich. Trotz des engmaschigen Personenfangnetzes k√∂nnen hineingeworfene Gegenst√§nde nach unten durchfallen.

 

 

Zus√§tzlich du diesen Ma√ünahmen kann an der Gel√§nderbr√ľstung im Obergeschoss ein zur√ľckgesetzter Handlauf montiert werden, welcher das Risiko des √úberkletterns ebenfalls reduziert. Die Kosten f√ľr diese Ma√ünahme belaufen sich auf ca. 4.800,00 ‚ā¨ brutto.

 

Abschlie√üend fasst Herr Heilmaier zusammen, dass die Alternativ-Ausf√ľhrungen anstelle der vorhandenen Gitterf√ľllung kritisch zu beurteilen sind.

 

Daraufhin entsteht im Gemeinderat eine ausf√ľhrliche Diskussion √ľber die grundlegende Handlungsnotwendigkeit und √ľber die einzelnen Ma√ünahmen.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat sieht die Notwendigkeit f√ľr die Umsetzung weiterer Sicherungsma√ünahmen im Bereich der Gel√§nderbr√ľstung als gegeben.

 

Anwesend 15  :  Ja 8  :  Nein 7 

 

 

Beschluss:

 

Die Umr√ľstung des Gel√§nders durch eine TRAV-Verglasung mit einem Verbund-Sicherheitsglas wird abgelehnt.

 

Anwesend 15  :  Ja 2  :  Nein 13 

 

 

Beschluss:

 

Der Umbau der Gitterf√ľllungen durch Gitterst√§be und einem luftraumseitig befestigten Acrylglas wird abgelehnt.

 

Anwesend 15  :  Ja 2  :  Nein 13 

 

 

Beschluss:

 

Die Montage eines zur√ľckgesetzten Handlaufs an der Gel√§nderbr√ľstung im Obergeschoss wird bef√ľrwortet.