Tagesordnungspunkt

TOP 5: Antrag auf Umwandlung der Straßen "Am Viertelbach" und "Speicherseering" in Spielstraßen

BezeichnungInhalt
Sitzung:19.09.2016   GR/074/2016 
Beschluss:mehrheitlich beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 17, Ja: 15, Nein: 2
DokumenttypBezeichnungAktionen

In der Sitzung am 25.07.2016 wurde ein Antrag auf Anordnung eines verkehrsberuhigten Bereichs fĂŒr die Straßen „Am Viertelbach“ und „Speicherseering“ eingereicht. Dem Antrag liegt eine Unterschriftenliste mit insgesamt 72 Unterschriften der Anwohner der Baugebiete „Am Speichersee“ und „Nördlich Traberweg“, des Traber- und Rennstattweges bei. Die Anwohner begrĂŒnden ihren Antrag damit, dass die beiden Straßen „Am Viertelbach“ und „Speicherseering“ ohne BĂŒrgersteig errichtet wurden, so dass alle FußgĂ€nger und Radfahrer die Straße mit den Autos teilen mĂŒssen. Die Straßen dienen somit als Aufenthalts- und Bewegungsraum fĂŒr alle Verkehrsarten und -teilnehmer und erfĂŒllen damit bereits die Grundvoraussetzungen eines verkehrsberuhigten Bereichs.

Das Wohngebiet wird von sehr vielen Familien mit kleinen Kindern bewohnt und die Zahl wird durch das Neubaugebiet „Nördlich Traberweg“, deren Kinder ebenfalls den Spielplatz im BG „Am Speichersee“ nutzen, erhöht. Der zwischen Speicherseering 23 und 25 bestehende FußgĂ€ngerweg ist durch Hecken und parkende Fahrzeuge nur sehr schwer einsehbar. Zudem verlĂ€uft der Speicherseering an dieser Stelle, wie auch an den Adressen Speicherseering 7 und 9, in einem 90° Winkel, was ebenfalls die Kenntnisnahme spielender Kinder, bzw. anderer Verkehrsteilnehmer erschwert. Insbesondere die Kinder sind hierbei einem hohen Risiko ausgesetzt. Der Eingangsbereich zum Spielplatz grenzt unmittelbar an die Straße. Herauseilende Kinder befinden sich somit sofort auf der Straße und damit im Gefahrenbereich.

 

Aufgrund des Antrags fand am 22.08.2016 eine Ortsbesichtigung mit einem Vertreter der Polizeiinspektion Erding statt. Dabei wurde die verkehrsrechtliche Erforderlichkeit fĂŒr die Anordnung eines verkehrsberuhigten Bereichs geprĂŒft.

 

ZunĂ€chst wurde festgestellt, dass es sich bei den Straßen „Am Viertelbach“ und „Speicherseering“ um Straßen mit geringer VerkehrsstĂ€rke handelt. Diese werden fast ausschließlich von den Anwohnern selbst, deren Besucher und den typischen Ver- und Entsorgern bzw. Lieferanten befahren.

Eine konkrete Gefahr fĂŒr die auf dem Spielplatz spielenden Kinder ist nicht gegeben, da der Spielplatz durch eine Einfriedung von der VerkehrsflĂ€che abgegrenzt ist. DarĂŒber hinaus wird eine GefĂ€hrdung der Verkehrsteilnehmer durch die bestehende Erschließung des BG „Am Speichersee“ nicht erkannt.

 

Dennoch besteht fĂŒr die Gemeinde grundsĂ€tzlich die Möglichkeit aufgrund der baulichen Gegebenheiten, einen verkehrsberuhigten Bereich fĂŒr die betroffenen Straßen anzuordnen. Es wird zu bedenken gegeben, dass dies zur Folge hĂ€tte, dass Fahrzeuge ausschließlich auf den zum Parken gekennzeichneten FlĂ€chen abgestellt werden dĂŒrfen.

Von Seiten der Polizeiinspektion Erding wird die Anordnung einer Tempo-30-Zone empfohlen, da eine verkehrsrechtliche Erforderlichkeit fĂŒr die Anordnung eines verkehrsberuhigten Bereichs nicht erkannt werden konnte.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat beschließt, gemĂ€ĂŸ dem Antrag der Anwohner im Baugebiet „Am Speichersee“ fĂŒr die Straßen „Am Viertelbach“ und „Speicherseering“ einen verkehrsberuhigten Bereich anzuordnen.