Tagesordnungspunkt

TOP 8: Behandlung der Antr├Ąge aus der B├╝rgerversammlung

BezeichnungInhalt
Sitzung:16.01.2017   GR/087/2017 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 16, Ja: 16, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die letzte B├╝rgerversammlung fand am 20. Oktober 2016 in der Gokart-Arena in Neufinsing statt. Die Empfehlungen und Antr├Ąge der B├╝rger sind innerhalb von drei Monaten vom Gemeinderat zu behandeln. Der B├╝rgermeister hat einen Gro├čteil der Empfehlungen und W├╝nsche der B├╝rger bereits in der B├╝rgerversammlung gekl├Ąrt. Herr Fryba verliest aus der Niederschrift der B├╝rgerversammlung die Diskussionsbeitr├Ąge und die Erl├Ąuterungen des B├╝rgermeisters, mit denen sich der Gemeinderat befassen muss.

 

2. ┬á Herr Josef Eichinger aus Neufinsing beantragt im Namen der SPD ÔÇô Ortsverein Finsing und des Gr├╝nen W├Ąhlerforums die Bereitstellung des warmen Brauchwassers f├╝r die Duschen in der neuen Trib├╝ne durch eine Solarthermische Anlage auf dem Dach. Dar├╝ber hinaus beantragt er die Pr├╝fung auf wirtschaftliche und technische Realisierung einer heizungsunterst├╝tzenden Solaranlage, die Suche nach F├Ârderprogrammen und die Kl├Ąrung, wie das zuk├╝nftige B├╝rgerhaus einbezogen werden kann und Einrichtungen wie z. B. solarthermische Anlagen bei der Errichtung der Trib├╝ne vorgehalten werden k├Ânnen bzw. m├╝ssen. Zu diesem Zweck ├╝bergibt er einen ausf├╝hrlich begr├╝ndeten Antrag an die Verwaltung der Gemeinde Finsing.

 

Beschluss:

 

In der Planung des FC Finsing ist eine Solaranlage f├╝r die Brauchwassererw├Ąrmung enthalten. Bauherr des Geb├Ąudes wird der FC Finsing. Es ist erforderlich, dass die Regelungen der EnEV eingehalten werden. Im Rahmen des Energienutzungsplanes f├╝r die Gemeinde Finsing wurde bereits ermittelt, dass ein W├Ąrmeverbund einzelner Geb├Ąude aufgrund der hohen Leitungskosten und der W├Ąrmeverluste in einem derartigen W├Ąrmenetz unwirtschaftlich ist.

 

Anwesend 16  :  Ja 16  :  Nein 0

 

4. ┬á Frau Herta Numberger aus Finsing weist darauf hin, dass der Verkehr auf der Hofener Stra├če in der vergangenen Zeit deutlich zugenommen hat. Besonders auff├Ąllig ist, dass die Schulbusse inzwischen ├╝ber die Hofener Stra├če fahren und die landwirtschaftlichen Fahrzeuge mit unangemessener Geschwindigkeit die Stra├če nutzen. Sie ist der Meinung, dass hier dringend ├╝berpr├╝ft werden muss, wie die Situation verbessert werden kann.

 

Beschluss:

 

Der Gemeinderat beschlie├čt, derzeit keine ├änderungen an der Beschilderung durchzuf├╝hren. Die Hofener Stra├če wird im Rahmen der Dorferneuerung saniert. Hierbei k├Ânnen eventuell bauliche Ver├Ąnderungen vorgenommen werden, die zur Beruhigung des Verkehrs f├╝hren.

 

Anwesend 16  :  Ja 16  :  Nein 0 

 

5. ┬á Herr Matthias Birnkammer aus Finsing appelliert daf├╝r, dass die Kreisstra├če ED 11 nach Markt Schwaben geschwindigkeitsreduziert wird. Seiner Meinung nach ist die Stra├če, seit sie ausgebaut wurde, zu einer Rennstrecke geworden.

 

B├╝rgermeister Kressirer teilte in der B├╝rgerversammlung mit, dass f├╝r diese Stra├če das Landratsamt Erding zust├Ąndig ist. Das Anliegen wird aber von der Gemeinde Finsing weiter gegeben. Die Gemeinde Finsing wird zun├Ąchst aber eine Verkehrsmessung durchf├╝hren.

 

GL Fryba erl├Ąutert, dass vom 04.11.2016 bis 12.11.2016 eine Verkehrsmessung 60 m innerhalb des Ortsschildes, auf H├Âhe von Markt Schwabener Stra├če 28, durchgef├╝hrt wurde. Das Ergebnis ist relativ ern├╝chternd. 50 % aller Fahrzeuge fahren 63 km/h oder langsamer. Dies bedeutet, dass 50 % schneller als 63 km/h fahren. 15 % fahren sogar schneller als 68 km/h. Dadurch, dass im weiteren Streckenverlauf der ED 11 aus Richtung Markt Schwaben keine Geschwindigkeitsbegrenzung besteht, muss die Kommunale Verkehrs├╝berwachung einen gr├Â├čeren Abstand zum Ortsschild einhalten. Wenn bereits vorher ein Geschwindigkeitstrichter die zul├Ąssige Geschwindigkeit auf beispielsweise 70 km/h begrenzt, k├Ânnte die Kommunale Verkehrs├╝berwachung n├Ąher am Ortsschild messen und die Verst├Â├če ahnden.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung, das Landratsamt Erding ├╝ber die Ergebnisse der Verkehrsmessung vom 04.11.2016 bis 12.11.2016 zu informieren und um entsprechende Abhilfema├čnahmen zu bitten.