Tagesordnungspunkt

TOP 3: Durchgang zum Isarkanal am Spielplatz LĂ€rchenweg

BezeichnungInhalt
Sitzung:08.05.2017   BA/038/2017 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 8, Ja: 8, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 13.03.2017 machte GR Suhre darauf aufmerksam, dass am Spielplatz LĂ€rchenweg ein Durchgang zum Mittleren-Isar-Kanal besteht und dies seiner Meinung nach eine nicht zu unterschĂ€tzende Gefahr fĂŒr spielende Kinder darstellt. Er schlug vor, hier durch eine möglichst dichte Bepflanzung im Sommer wie im Winter Abhilfe zu schaffen.

 

BĂŒrgermeister Kressirer erlĂ€utert, dass sich der Bauausschuss mit dieser Situation zuletzt im Rahmen einer Vor-Ort-Besichtigung in seiner Sitzung am 21.10.2013 befasst hat. Damals hat der Bauausschuss ĂŒber einen Antrag auf EinzĂ€unung des Spielplatzes entschieden. Die Errichtung eines Zaunes zwischen dem Kinderspielplatz und dem Mittleren Isarkanal wurde einstimmig abgelehnt. Die Bauverwaltung wurde beauftragt, die DurchgĂ€nge zum Mittleren-Isar-Kanal mit einer dichten Hecke zu bepflanzen. Diese Pflanzarbeiten sind erfolgt. Durch die Bepflanzung wurden die DurchgĂ€nge zum Mittleren Isarkanal geschlossen. Allerdings wurde die Bepflanzung wiederholt von Dritten zerstört und die DurchgĂ€nge zum Isarkanal sind aufs Neue entstanden.

 

Nach RĂŒcksprache mit dem sachkundigen SpielplatzprĂŒfer teilte dieser mit, dass es keine grundsĂ€tzliche Verpflichtung zur Einfriedung von SpielplĂ€tzen gibt. Da durch den bestehenden GrĂŒnstreifen ein ungehinderter Zugang zum Isarkanal möglich ist, besteht keine Notwendigkeit fĂŒr eine EinzĂ€unung des Spielplatzes. Gefahren, welche durch mutwillige Zerstörung Dritter entstehen, hat die Gemeinde nicht zu verantworten.

 

Im Rahmen der jĂ€hrlichen Hauptinspektion der SpielplĂ€tze, welche voraussichtlich am 18.05.2017 stattfindet, werden sĂ€mtliche SpielplĂ€tze zusammen mit dem sachkundigen SpielplatzprĂŒfer besichtigt und auf sĂ€mtliche Gefahrenpotentiale untersucht. Es wird empfohlen, die Ergebnisse der Hauptinspektion abzuwarten bevor weitere Maßnahmen veranlasst werden.

 

Der Bauausschuss ist mit der empfohlenen Vorgehensweise einverstanden.

 

 


Beschluss:

 

Die Errichtung einer EinzĂ€unung am Spielplatz „Ziegler-LĂ€rchenweg“ wird abgelehnt.