Tagesordnungspunkt

TOP 6.1: Kanalbr├╝ckenverbreiterung oder Bau eines neuen Steges in der Seestra├če

BezeichnungInhalt
Sitzung:09.02.2015   GR/017/2015 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 17, Ja: 17, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Mit Schreiben vom 10.01.2015 beantragte GR Hagn, dass die Kanalbr├╝cke (Seestra├če) f├╝r Fu├čg├Ąnger verbreitert bzw. ein neuer Steg bei der Br├╝cke gebaut wird. GR Hagn ist der Ansicht, dass die Bewohnerzahl westlich des Mittleren Isarkanals durch die neuen Baugebietsausweisungen immer mehr zunahm bzw. zunimmt und deshalb eine Br├╝ckenverbreiterung oder alternativ der Bau eines Steges f├╝r Fu├čg├Ąnger unbedingt erforderlich ist.

 

B├╝rgermeister Kressirer weist darauf hin, dass sich das Br├╝ckenbauwerk nicht im Eigentum der Gemeinde Finsing befindet. Dar├╝ber hinaus erl├Ąutert der B├╝rgermeister, dass nach Erfahrungswerten des Eigent├╝mers eine Verbreiterung der Br├╝cke um ca. 30 cm prinzipiell m├Âglich w├Ąre, allerdings Kosten in H├Âhe von ca. 200.000,00 ÔéČ verursachen w├╝rde.

 

Im Rahmen der Diskussion wird aus dem Gemeinderat darauf hingewiesen, dass aufgrund der Fahrbahnbreite der Br├╝cke ein Begegnungsverkehr zweier Pkw┬┤s nicht m├Âglich ist. Dies verdeutlicht auch die Beschilderung, die in Fahrtrichtung Westen eine Vorfahrtsregelung beinhaltet. Die Fahrbahnbreite k├Ânnte um ca. 1 m verringert werden, dass eine ┬ázwingende ÔÇ×EinspurigkeitÔÇť geschaffen und die dadurch gewonnen Fl├Ąche der Verbreiterung des Gehweges zugeordnet wird.

 


Beschluss:

 

Die Gemeindeverwaltung wird mit der Pr├╝fung beauftragt, ob der Eigent├╝mer der Br├╝cke einer Verringerung der Fahrbahnbreite um ca. 1 m zustimmen w├╝rde, ob diese L├Âsung technisch umsetzbar ist und welche Kosten hierf├╝r entstehen.