Tagesordnungspunkt

TOP 5.2: K├╝nftige Sch├╝lerentwicklung

BezeichnungInhalt
Sitzung:27.01.2015   SV/003/2015 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Verbandsrat Nagler erkundigt sich nach der k├╝nftigen Entwicklung der Sch├╝lerzahlen. Aus dem Vorbericht zum Haushaltsplan ist seit 6 Jahren ein kontinuierlicher R├╝ckgang zu verzeichnen.

 

Der Verbandsvorsitzende teilt mit, dass die 5-Jahres-Statistik eine deutliche Umkehr dieses Trends zeigt. Anhand der vorliegenden Geburtenzahlen wurde ermittelt, dass die Sch├╝lerzahlen im Grundschulbereich bis zum Jahr 2020 um 70 Sch├╝ler steigen. Bei den Berechnungen ist man davon ausgegangen, dass sich das ├ťbertrittsverhalten an weiterf├╝hrende Schulen nicht ├Ąndert und die Anzahl der Mittelsch├╝ler gleich bleibt. Ein Zuzug von Familien in die beiden Gemeinden Finsing und Neuching wurde nicht angesetzt.

 

Durch die Erh├Âhung der Sch├╝lerzahlen wird es auch zu Engp├Ąssen bei der Mittagsbetreuung kommen. Die Anzahl der betreuten Sch├╝ler ist in den letzten Jahren auf 85 angemeldete Kinder gestiegen. T├Ąglich werden im Schnitt 65 Kinder betreut und mit einem Mittagessen versorgt. Die Elterninitiative hat sich bereits an den Schulverbandsvorsitzenden gewendet und vorgebracht, dass die drei zur Verf├╝gung stehenden R├Ąume kaum noch ausreichen. Besonders wichtig sind weitere M├Âglichkeiten zur Freizeitgestaltung, vorwiegend im sportlichen Bereich. Hier kommt es ebenfalls zu erheblichen Engp├Ąssen. Sofern sich der Schulverband f├╝r eine gebundene Ganztagsschule im Grundschulbereich ausspricht, wird die Schaffung weiterer R├Ąume unumg├Ąnglich sein.

 

Die Verbandsr├Ąte sind der Ansicht, dass die Schulleitung unter Zugrundelegung der Sch├╝lerentwicklung und der Einf├╝hrung der gebundenen Ganztagsschule eine Aufstellung anfertigen soll, die den k├╝nftigen Platzbedarf darstellt. Hierdurch soll dargestellt werden, ob Erweiterungen im Bereich der Klassenzimmer/Fachr├Ąume oder der Sportst├Ątten notwendig sind.

 

Dieser Punkt sollte ein Hauptthema der n├Ąchsten Schulverbandsversammlung werden.