Tagesordnungspunkt

TOP 7: Schule Finsing, Neubau einer Parkplatzanlage

BezeichnungInhalt
Sitzung:22.09.2014   GR/007/2014 
Beschluss:einstimmig beschlossen
Abstimmung: Anwesend: 14, Ja: 14, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Zu diesem Tagesordnungspunkt begrĂŒĂŸt BĂŒrgermeister Kressirer Herrn Architekt Markus Heilmaier. Er weist darauf hin, dass der Gemeinderat diesen Tagesordnungspunkt bereits in der Sitzung am 30. Juli 2014 behandelt hat. Der Architekt wurde beauftragt, den Entwurf einer Parkplatzanlage auszuarbeiten, bei dem zunĂ€chst die Tartanbahn berĂŒcksichtigt wird. Ein weiterer Diskussionspunkt im Gemeinderat war die Querung des Geh- und Radweges durch die Parkplatznutzer und die Schulbusse und die damit einhergehende GefĂ€hrdung der Schulkinder. Am heutigen Tag hat der zustĂ€ndige Sachbearbeiter des Landratsamtes Erding eine Ortsbesichtigung durchgefĂŒhrt und mitgeteilt, welche Voraussetzungen bei den EinmĂŒndungen in die Kreisstraße ED11 zu erfĂŒllen sind. Alle Voraussetzungen können problemlos eingehalten werden.

 

Der Fachplaner erlĂ€utert, dass die Probleme mit der Tartanbahn sowie der Kreuzung des Geh- und Radweges mit PKW’s und Bussen vollstĂ€ndig ausgerĂ€umt werden konnten. Nach RĂŒcksprache mit dem Schulleiter Herrn Rettig wurde in Erfahrung gebracht, dass auf Tartanbahnen in Mittelschulen nur KurzstreckenlĂ€ufe bis 75 m stattfinden. Eine KĂŒrzung der Bahn von 130 m auf 92 m (5 m Startraum, 75 m Laufbahn, 12 m Auslauf) ist möglich, ohne den Schulsport einzuschrĂ€nken. Somit kann die Parkplatzanlage ohne Provisorien und spĂ€teren Umbauten vollumfĂ€nglich errichtet werden. Zudem kann der Rad- und Fußverkehr aus Richtung Neufinsing zur Schule entlang der BusstellplĂ€tze bis zum Westtrakt ĂŒber einen weiteren Geh- und Radweg abgeleitet werden. Die SchĂŒler können ihre FahrrĂ€der dann in einer neuen Fahrradhalle abstellen und die Aula unmittelbar ĂŒber den bestehenden Eingang an der Westseite betreten. Der Geh- und Radweg fĂŒhrt an der Turnhalle entlang weiter zur ED 11, sodass spĂ€ter nach dem eventuellen Bau einer weiteren Turnhalle die SchĂŒler, die aus Finsing kommen, die untere Fahrradhalle auch benutzen könnten. Der Geh- und Radweg im Bereich der neuen Einfahrt und Ausfahrt muss somit von keinem SchĂŒler mehr genutzt werden. Lediglich schulfremde FußgĂ€nger und Radfahrer queren diesen Bereich.


Beschluss:

 

Der Gemeinderat stimmt dem vorliegenden Entwurf der Planung zum Neubau einer Parkplatzanlage an der Schule Finsing zu. Die Planungsgruppe Heilmaier wird mit der Erstellung des Bauantrages beauftragt.

 

Das IngenieurbĂŒro Preiss & Schuster wird mit der Tiefbauplanung beauftragt.

 

Der Lageplan ist im gemeindlichen Amts- und Mitteilungsblatt abzudrucken und auf der Homepage zu veröffentlichen.